Link verschicken   Drucken
 

Medienberichte

11.05.2015:

Netzwerker am Wirken - die BauernZeitung berichtet in der Ausgabe der 19. Kalenderwoche über das Bioenergiedorf-Coaching sowie über das 3. Energieforum "Geothermische Energiesysteme" im Rahmen der 25. Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung 2015. 


16.04.2015:

Im Journal "Réforme" www.reforme.net berichtet die französische Journalistin Déborah Berlioz über das Bioenergiedorf-Coaching und die EigenEnergie Rehfelde e.G. mit der Überschrift "Investissement citoyens" . Insebsondere geht es in diesem Bericht über die Möglichkeit, eine Energiegenossenschaft zu gründen, wie das geht und warum. Es zeigt: Unser Weg ist richtig!

Und hier der Bericht im Radio (auf französisch): Les Britanniques profitent- ils de la croissance? (ab 9:09 Minuten)


29.10.2014:

„Bombastische Ausgangssituation“ Erster Energiestammtisch der Gemeinde Heiligengrabe in Blumenthal. Weitere sollen folgen.

 

Anlässlich des 1. Energiestammtisches in der Gemeinde Heiligengrabe berichtet die MAZ vom 30. Oktober, von Björn Wagener:
Blumenthal – Es war ein Abend voller Fragezeichen, aber auch einiger Antworten: Die Gemeinde Heiligengrabe hatte am Dienstag ins Blumenthaler Bürgerhaus geladen. Dort fand der erste Energiestammtisch statt, der von Bürgermeister Holger Kippenhahn moderiert wurde.
Es ging darum, Energiesparpotenziale zu ergründen und Hinweise, Anregungen und Ideen zusammenzutragen, wie in der Gemeinde möglichst nachhaltig und bewusst mit dem Thema umgegangen und die Versorgung mit Hilfe erneuerbarer Energien vorangetrieben werden könnte. Gut 30 Teilnehmer kamen dazu ins Gespräch. Und diesem ersten Stammtisch sollen weitere folgen (siehe Info-Kasten).
Die Blumenthaler Ortsvorsteherin Bettina Teiche schlug vor, dass die Gemeinde ein Energiekonzept erstellen sollte, das als praktische Hilfe für die Einwohner dienen könnte. Grundsätzlich wurde am Dienstagabend zunächst einmal jeder aufgerufen, sich mit dem Thema näher zu befassen, damit sich daraus Aktivitäten entwickeln, die in jede Richtung gehen können. Um die Sache anzuschieben, waren Andrea-Liane Spangenberg, die Vorsitzende des Vereins Bioenergiedorf-Coaching, und Heiderose Ernst von der Regionalen Planungsgemeinschaft Prig-nitz-Oberhavel bei dem Auftakt-treffen dabei. Andrea-Liane Spangenberg wies zunächst auf das globale Problem der Energieversorgung hin – auf die Abhängigkeit vom Erd-öl, den Raubbau an der Natur und den steigenden Energie-Hunger in der Welt bei gleichzeitigem Anstieg der kriegerischen Auseinandersetzungen. Jedoch könne auch vor Ort etwas getan werden, um die Energiebilanz nachhaltiger zu gestalten. Es gehe darum, Wertschöpfungsketten zu schaffen, wobei die Lösungsansätze allerdings in jedem Ort individuell gefunden werden müssten. Zunächst einmal sollten alle Ideen „in einen Topf geworfen“ werden, um sie dann aufzuarbeiten. Da wurden zum Beispiel Kleinstwindkraftanlagen ins Spiel gebracht, die als Energielieferanten in der Region noch stark unterrepräsentiert seien.
Mark Felix von Lewinski stellte einige grundsätzliche Fragen in den Raum: „Wollen wir Energieproduzenten werden? Sind die Menschen bereit, Opfer zu bringen, zum Beispiel wenn sich der Ausblick von der Terrasse verändert?“ Auch ging es darum, inwieweit Nahwärmenetze entwickelt, Beteiligungsmodelle angeschoben oder Förderprogramme genutzt werden könnten. Gerade auf letzteren Aspekt ging Heiderose Ernst ein. Sie verwies unter anderem darauf, dass entsprechende kommunale Konzepte durchaus förderfähig seien.
Noch steckt das Thema in Heiligengrabe in den Kinderschuhen. Möglicherweise könne die Gemeinde auch von anderen Kommunen lernen, in denen es bereits Energiegenossenschaften oder ähnliche wegweisende Projekte gibt, hieß es. Andrea-Liane Spangenberg ist optimistisch: „Hier haben sich heute viele Interessenten zusammengefunden. Das ist eine bombastische Ausgangssituation.“ Was daraus wird, hänge von den Leuten vor Ort ab. „Es braucht freiwillige Akteure, denn es ist ein langwieriger Prozess. Aber Sie können es schaffen.“


11.04.2013

Links zu unsere 3. Energiekonferenz am 11.04.2013 gemeinsam mit dem Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., Landesbüro Brandenburg

http://www.lausitz-branchen.de/branchenbuch/2013/04/11/ebert-stiftung-denkt-weiter-als-brandenburgs-spd-kandidaten/

http://www.lr-online.de/regionen/senftenberg/Dritte-Energiekonferenz-fuer-den-laendlichen-Raum-in-Lauchhammer;art1054,4165334


12.03.2013

Schwarzbach steuert Energiewende an


11.02.2013

Interview im Magazin ZeitWissen, Ausgabe Februar/ März 2013, Heft Nr. 2, mit dem Titel "Enorme Chancen für die Regionen"


12.11.2012

BauernZeitung, 46.KW 2012, "B wie Beteiligung" 1. Seite und 2. Seite


31.08.2012

 "Joule", Ausgabe-Nr. 5, Sept./ Okt. 2012 "Coaching fürs Dorf"


18.08.2012

"Wadenbeißer-Image" für Änderungen, lr-online


03.08.2012

Wege zum Bioenergiedorf aufgezeigt


05.07.2012

Suche nach Energiedorf-Mitstreitern, lr-online


02.04.2012

Nachhaltige Energieversorgung


31.03.2012

Energie-Diskussion geht im Herbst in die zweite Runde

Fachkonferenz zur Energieversorgung der Zukunft

Vogelsänger bei der Lausitzer Energiekonferenz: Brandenburg wird zur Region der Energiewende 


02.12.2011

Forum der Linken in Perleberg


23.10.2011

Voller Schub für die Energiewende


26.09.2011

BauernZeitung, 39. KW 2011 "Von der Vision zur Aktion"


22.09.2011

Zu Besuch bei der FDP


11.09.2011

Saubere Energie für alle


01.06.2011

Lindower beraten über Öko-Strom